damencasting mit beethoven
Tschikweiber-2021-09-30-223
2019-gilgamesh_re_0010
DSC00110
2016-UENLDZ_0001©Wolfgang_Rauch
montalk signatur mit christa 1-9
Tschikweiber-2021-09-30-121
IMG_1580_small
Tschikweiber-2021-09-30-252
2019-Walk-In-Silence-01-e1585337853450
Tschikweiber-2021-09-30-153
2016-UENLDZ_0002©-MikeGrößinger
Tschikweiber-2021-09-30-272
2018-Gilgamesh-21_0007
Tschikweiber-2021-09-30-196
2017-BKoKL_0005©Aya_Barakat
previous arrow
next arrow
September 24, 2022
Von Christa Hassfurther
©Johanna Seelbach

Kammeroper von Agustín Castilla-Ávila

„Eine Oper von enormer Komplexität, der das Publikum mit einer Stille und einem Respekt folgte, der seinesgleichen sucht.“ so beschrieb die renommierte Opernzeitschrift „Platea Magazine“ die Aufführung „Die Lutherin“ beim Opernfestival 2018 in Zamora/ Spanien und führt dann weiter aus: „Der Text aus dem Mund der Witwe Martin Luthers kann als protofeministisch bezeichnet werden…

Katharina von Bora, die Ehefrau des Reformators Martin Luther, erzählt am Ende ihres Lebens ihre Geschichte. Sie hat als junge Nonne das Kloster verlassen, um sich mit acht Mitschwestern den Freiheitsworten Martins, der damals noch ein Augustiner Eremit war, anzuschließen und sich in seinen Schutz zu begeben, denn: Aus dem Kloster entflohenen Nonnen drohte die Todesstrafe. Liebe auf den ersten Blick war es wohl nicht, die dazu führte, dass der ehemalige Mönch Dr. Martin Luther seine tüchtige Käthe heiratete. Letztere soll als frischgebackene Ehefrau gleich einmal die vergammelte Matratze entsorgt haben …

DIE THEMEN: Liebe, Ehe, Schweigen, Krankheit, die Macht der Sprache, die Macht der Liebe, Gott und die Dämonen.

Gesang, Darstellung & Orgel: Gertraud Steinkogler-Wurzinger (Mezzosopran)
Komposition & Gitarren: Agustín Castilla-Ávila
Schlagzeug: Florian Müller
Regie: Christa Hassfurther

Termin:
31.10.2022 19:30
Ort:
Evangelische Kirche, Davisstraße 38 Hallein

Karten
Online und beim Tourismusverband Hallein, Pernerinsel Mauttorpromenade 7

Preise
Regulär: 20,00€

Ermäßigungen:
Ö1-Club Card/Senior*innen: 10%
Studierende: 50%
Kulturpass: 100%

Zurück zur Übersicht
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram